Rundgang durch Binau

"Bilder sagen mehr als tausend Worte" - machen Sie deshalb mit uns einen kleinen Rundgang durch unsere Gemeinde. Die nachfolgenden Bilder vermitteln Ihnen einen ersten Eindruck über unsere Gemeinde.

Klicken Sie auf eines der Minibilder, um dieses vergrößert anzuzeigen oder einfach immer auf "weiter".

           

           

Ein Spaziergang auf dem Burgweg

Wer mit der S-Bahn Rhein-Neckar in der schönen Neckarschleifengemeinde Binau neben dem zum Dorfgemeinschaftshaus umgebauten Bahnhof ankommt hat nur ein paar hundert Meter zu gehen  um zum Burgweg zu gelangen. Unterhalb der Straße „Bodenweinberge“  führt ein befestigter Grasweg zunächst zum Binauer Apfelgarten. Der wurde im Jahre 2001 als Gemeinschaftsprojekt von Gemeinde Binau /Naturpark Neckartal-Odenwald/  Heimat- und Verkehrsverein Binau und den Haus-Obst- Gartenfreunden Binau angelegt.  Gepflanzt sind dort  zwanzig historische Hochstamm- Apfelsorten, die mittlerweile  teilweise in Vergessenheit geraten sind. Der Gast kann sich auf  liebevoll Informationstafeln über einzelne Sorten , deren Herkunft, Reifezeit und Verzehreigenschaften informieren.  Zudem bietet  der Apfelgarten beste Gelegenheit  in der Ruhe der Natur „die Seele baumeln“ zu lassen.

So gestärkt geht es dann auf einem Waldweg zur Burgruine Dauchstein. Die ist seit kurzem in Privatbesitz, doch bietet sich dennoch die Chance   auf eine Besichtigungsbesteigung des bewohnbaren Bergfrieds. Erbaut wurde die Burg Dauchstein um 1150 als Zollburg.

Von der Burgruine aus hat der Wanderer die Möglichkeit über den unteren Burgweg mit Blick auf den Neckar oder über die Burg-Dauchstein-Str. entlang der Bebauung von Binau ( vorbei am Jüdischen Friedhof ) zum neu gestalteten Dorfplatz zu gelangen. Im historischen  Ortskern kann der Wanderer dann die kulinarischen Angebote Binaus  nutzen. Binau wartet nämlich mit der Besonderheit auf, dass auf  kleinster Flächen drei  Gaststätten für jedermann`s Geschmack etwas anbieten.  

 
Willkommen in Binau

Home  |  Impressum